Ich bin keine fleißige Gärtnerin, aber ich bin froh, über einen Balkon zu verfügen und bepflanze Balkonkästen und Kübel.  Jeden Tag entdecke ich neue Kleinode, Blüten, die sich öffnen, Wassertropfen, die sich auf der Kapuzinerkresse zu Murmeln formen, und - ja, natürlich - Kleingetier, das in der Pflanzenwelt lebt. Letztes Jahr habe ich einen Krieg gegen die Blattläuse geführt, heuer beobachte ich sie, wie sie von den Ameisen gehalten werden und lasse sie gewähren, vorerst. Sobald die Tomaten angegriffen werden, wehre ich mich wieder! Ich weiß gar nicht, wie alle meine Pflanzen heißen, außer die Studentenblumen (Tagetes), ich freue mich einfach über jede neue Blüte. Und es macht Spaß, mit den Murmeln zu spielen: fotografieren, ausschneiden, variieren: Das gilt natürlich auch für all die anderen Kleinode im Balkongarten. Geranien, oft verschmäht, zeigen ungeahnte Farbwelten, wenn man die Tonkurve nicht kontrollieren kann ;-)